Charakter und Wesen

Der Labrador ist wegen seinem gutartigen, unerschrockenen und ausgeglichenen Wesen ein überaus beliebter Familienhund. Ursprünglich für die Jagd gezüchtet, wird er auch als Rettungshund, Therapiehund, Jagdhund, Drogenspürhund, Behindertenbegleithund... geführt.

In der Familie ist er ein nervenstarker, geduldiger und kinderfreundlicher Begleiter, der auch fremden Menschen außerordendentlich freundlich begegnet. Das Zusammenleben mit seinen Menschen, in der Familie, geht ihm über alles.

Aus diesem Grund lehnen wir die Zwingerhaltung ab.

Die Lernfreude des Labradors sollte man sich auf jeden Fall zunutze machen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten ihn entsprechend zu beschäfgen, wie z.B.: Suchspiele, Ballspiele, Apportieraufgaben, Dummyarbeit...

Der Labradorclub Deutschland oder der Deutsche Retrieverclub bieten Welpen- Junghunde und Dummykurse an.

Ist der Labrador unterfordert und fristet sein Dasein als Couchpotato neigt auch er (wie jeder andere Hund) zu unerwünschten Verhaltensweisen.

Metanavigation